cull.de > ufos > UFO-Seite von 1999                                                                                                                                                                                                                                                        .

Hier also meine allererste UFO-Seite im Original-Design, wie ich sie bereits im Jahr 1999 ins Netz gestellt habe.
Seitdem hat sich einiges getan. Wer seinerzeit ein 56k-Modem hatte, war der König. Und trotzdem brauchte ein solches
Modem über eine Minute, um diese Seite hier komplett zu laden. Obwohl alle 15 Bilder zusammen gerade mal 240kB haben!
Mit DSL wird diese Seite wohl geladen sein, bevor ihr die ersten zwei Wörter dieses Textes gelesen habt.
(Was sich wohl in der UFO-Forschung seit damals getan hat?) Also viel Spaß:


 





 

 
UFOs - das große Rätsel
des 20. Jahrhunderts
 
 

 In der Nähe von Donaueschingen entdeckte Herr W. Nagel im Mai 1987 dieses Feld. Die auffälligen Kreise verführen an UFO-Landeplätze zu denken. Allerdings könnte es sich auch um überwachsene Bauwerke des Altertums handeln. Archäologen suchen stundenlang die Landschaft aus Flugzeugen ab, um solche Stellen zu finden. Oder stand hier im Winter vielleicht irgend etwas rundes und hat das Wachstum des Löwenzahns beeinträchtigt?
Hier sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden.
Für UFO-Freunde sind das hier jedenfalls Landeplätze.

 
 

 Jetzt aber erst einmal zum "klassischen" Ufo.

So, oder so ähnlich stellt sich der Laie eine fliegende Untertasse vor.
Noch heute Streiten sich Ufo-Anhänger und Ufo-Gegner, ob es sich
bei dieser Aufnahme wirklich um ein Raumschiff handelt, oder doch
nur um eine Radkappe oder einen Lampenschirm.

 
 

 Zu schön, um wahr zu sein?
Schon der reine Menschenverstand sagt uns, daß dies hier Fälschungen sein müssen. Diese Bilder sind so überzeugend realistisch, daß sie eigentlich nur von Menschenhand so arrangiert sein können. Oder vielleicht doch nicht? Der Fotograf behauptet jedenfalls steif und fest, daß diese Flugobjekte mehrere Minuten um sein Haus herum geschwebt sind. Er hatte sogar noch Zeit in aller Ruhe seine Kamera zu holen - wer's glaubt!

 
 
 

 Hier eine Szene wie aus einem Science Fiction Film: neben dem angeblich gelandeten UFO befindet sich ein humanoides Wesen. Das Bild wurde am 31.07.1952 im italienischen Bernina-Massiv aufgenommen. Das Wesen soll sich, so der Fotograf, an dem Flugobjekt zu schaffen gemacht haben. Gerade so, als hätte es Schwierigkeiten mit dem Antrieb und sei notgelandet.
Kurz darauf verschwand der Außerirdische in seinem Gefährt und schwebte von dannen.

 
 

 In den 50er Jahren entstand dieses Bild von einem
Besatzungsmitglied eines abgestürzten Raumschiffes.
Das Wesen wurde angeblich in Mexico City gefunden und
für Untersuchungen nach Deutschland gebracht. Es ist
seither nie mehr aufgetaucht.

 
 

 Nun aber erst einmal ein "echtes" Ufo - das AVRO-Car.
Konstruiert von dem Engländer John Frost für die US-Luftstreitkräfte.
Angebliche Höchstgeschwindigkeit: Mach 2 !
Das Projekt wurde 1960 unvermittelt eingestellt. Die Gründe dafür sind
noch einigermaßen rätselhaft. Fehlte das nötige Geld? War das Gerät zu
unsicher? Gab es zu viele technische Probleme?
Oder gab es Ärger mit den Erfindern, die vielleicht nicht unter der
menschlichen Bevölkerung zu suchen war?

 
 

 Hier ein kleines Kuriosum:
Dieses Bild entstand bei der Gemini XII - Mission der NASA.
Der weiße Punkt am Horizont wird von UFO-Anhängern als extraterrestrisches Raumschiff gedeutet. Kommentar der NASA: " Müll ".
Das Bild stammt übrigens aus einer Filmaufnahme, auf der sich der
Punkt mit hoher Geschindigkeit über den Horizont bewegt!

 
 

 Und nun etwas total Abgedrehtes: leben tatsächlich Aliens unter uns?
Bei diesem Bild wollte der Vater eigentlich nur seine kleine Tochter
vorne links aufnehmen. Erst nach der Entwicklung des Bildes fiel ihm
das "Schulmädchen" hinten in der Mitte auf. Angeblich war zur Zeit
der Aufnahme weit und breit kein schwarz gekleidetes Mädchen
- und schon gar keins ohne Beine !!
Soll das wirklich ein außerirdisches Mädchen sein? Aber warum schwebt
es dann durch unsere Straßen? Handelt es sich viel mehr um ein Geist-
Wesen? Oder war es einfach nur gerade dabei, kontakt mit dem nassen
Pflaster aufzunehmen. Aber das hätte sich der Fotograf garantiert gemerkt.

 

 Mir persönlich ist das Kind im Vordergrund übrigens auch nicht ganz geheuer. Diese durchdringenden, schwarzen Augen?
 

 Jetzt noch was zum Schluß: falls einer von Euch wirklich mal ein UFO sieht,
und es nicht so recht zuordnen kann - ein Tip: falls das Raumschiff von den
Plejanern stammt (woran man das erkennt weiß ich leider nicht), so ist es nach
den folgenden Typen eingeteilt. Wer das gemacht hat? - Blöde Frage. Natürlich ein Plejaner selber: Semjase nämlich hat das einem Erdenmenschen erklärt !! Nu - wer´s glaubt !

 
   Typ 1

 Typ 2

 
   Typ 3

 Typ 4

 
   Typ 5



 


HIER geht`s wieder zurück in die Gegenwart